Anreise....

Sommer, Sonne, Deutsche Bahn….. 2. NordCup in Berlin

 

Seit 2012 ist das Mädchenschach im Norden um eine Attraktion reicher. Der dazumal ins Leben gerufene NordCup verfolgte das Ziel Schach spielende Mädchen nicht nur hinter das Brett zu locken, sondern auch Spielerinnen aus verschiedenen Gegenden zusammen zu führen.

Nach Mölln 2012 war in diesem Jahr Berlin der Austragungsort und Olaf Sill + seinem Orgateam konnten die DJH „Am Wannsee“ buchen.

Aus unserem Bundesland hatten 9 Mädchen Lust mit dabei zu sein und neben Britta Leib fuhr ich als „Delegationsleiter“ mit in die Hauptstadt.

Schon Anfang April wurden die Bahntickets gekauft und so trafen die Meisten von uns am 21.06. am Hamburger HBF um 15.04 Richtung Hannover und weiter nach Berlin zu starten.

Dass innerhalb von fast 3 Monaten viel passieren konnte, mussten auch wir feststellen. Das Hochwasser im Osten Deutschlands sorgte mit dafür, dass die Züge Richtung Berlin umgeleitet wurden und so eine Fahrzeitverlängerung von einer Stunde entstand. Leider hatte ich dies nicht mit bedacht und auch der Service der DB verzichtete darauf, mich per Mail darüber zu informieren.

Nach der Durchsage im Zug (Wolfsburg) „Sie befinden sich im IC nach Berlin. Der Zug wird über Magdeburg umgeleitet, hält jedoch erst wieder in Berlin- Spandau“ hielten wir ca. 20 Min in Magdeburg, weitere 10 Min in Golm (?) und noch mal auf freier Strecke. Vorsorglich gab es bis kurz vor dem Ziel in Berlin keine Durchsage mehr.

Wir verpassten somit die Kennenlernrunde, das Abendbrot und die Zimmeraufteilung. Glücklicherweise hatten die Eltern der anderen Mädchen und Olaf etwas zu Essen in einem Supermarkt besorgt und so ging der erste Tag etwas versöhnlich zu Ende…

Fortsetzung folgt