24.07.2017 Vor der Spielzeit in der 2. FBL WEST

Nach dem Abschied von Luise und dem Wunsch einer weiteren Spielerin nach einer Ligapause, galt es unseren Kader wieder "aufzufüllen" und so begrüßen wir 2 neue Spielerinnen bei TuRa SCHACH.

Ab Juli 2017 fanden WFM Julia Antolak und WFM Maria Gosciniak den Weg in unser Team.

Bereits 2016 hatten beide Mädchen bei uns angefragt und dazumal mussten wir noch eine Absage verschicken, da unser Team bereits komplett war. Beide Spielerinnen wohnen aktuell in Polen und haben in der Vergangenheit schon einige schöne Erfolge feiern können. Während Julia zBsp 2015 Dritte der EM U 16w wurde hatte Maria eine kleine Schachpause eingelegt, war jedoch vor einigen Jahren ebenfalls öfter bei internationalen Meisterschaften dabei. Über den Weg gelaufen ist uns Julia beim Neujahrs- Open in Guben 2015 und 2016. Beidemale spielte sie ein gutes Turnier und konnte 2015 die Jugendwertung gewinnen.

In der kommenden Spielzeit werden sie sicher unser Ziel (Rückkehr in die FBL) gut unterstützen können und so schreiben wir hier HERZLICH WILKOMMEN bei TuRa SCHACH!

22.06.2017 Tschüß LUISE!!!!

Unsere Mädels und nicht nur sie sagen Tschüß zu Luise, die ab der kommenden Spielzeit für den SK Lehrte an die Bretter gehen wird. Auch da hat sie natürlich viele Mädels und Frauen, die sie schon sehr lange kennt und so wird sie sicher sehr gut aufgenommen werden.

Luise kam 2009 als Gastspielerin für unsere U 14w zu TuRa und schaffte gleich die VIZE- Meisterschaft. Ein Jahr später wurde sie mit Annika, Jasmin, Anna-Lena und Inken Deutsche Meisterin der U 14w und zudem Brettbeste (2) des Turniers. In der Saison 2010/11 gab sie auch ihr Debüt für unser "Frauen"- Team, welches überwiegend aus unseren U 14w Mädchen bestand. Es ist auch ihr Verdienst, dass wir in die 2. Liga aufsteigen konnten, uns hielten und letztendlich in die 1. FBL aufstiegen. Mit unserer U 20w wurde sie dann zum 2x 2015 Deutsche Meisterin. Neben ihrem guten Schach (Luise blieb 50x ungeschlagen bei DVM/NVM), passte sie vorallem mit ihrer sehr freundlichen und sympatischen Art zu unserem Team. Natürlich hätten wir sie gern bei uns behalten, allerdings können wir auch nachvolziehen, dass sie nach Lehrte wechselt, da sie nicht weit weg vom neuen Verein wohnt.

So möchten wir Dir, Luise, Alles Gute wünschen, weiterhin viel Spaß beim Schach und BIS BALD bei einem Match!

19.06.2017 Die neue Saison im Westen...

Seit dem WE haben wir die Info, dass wir in der Weststaffel der 2. Frauen- BL an die Bretter gehen werden. In der nächsten Zeit werden wir uns, wie die Jahre zuvor, über unsere Aufstellung unterhalten, mit der wir den Wiederaufstieg angehen möchten.

12.05.2017 Abschlußbericht

Auf unserer WEB findet Ihr nun ein Abschlußbericht zur Saison 2016/17. Grob gesagt könnte man schreiben "Es war nicht alles traurig" und wir haben die Zeit als Teil der stärksten Frauenschach- Liga der Welt sehr genossen. Bis bald in der FBL!

Bericht

09.05.2017 Nach der Saison ist vor der Saison

Nach unserem sportlichen Abstieg haben wir bereits begonnen die neue Spielzeit in der 2. Liga zu planen. Ohne zu wissen, in welcher Staffel wir einsortiert werden, werden wir unser Ligajahr mit einem Trainings- WE im September beginnen. Angedacht ist der 23.+24.09.2017 in Norderstedt. Tage zuvor findet im Heroldcenter das Projekt "Faszination Schach" des GM Sebastian Siebrecht statt.

Die gesamte Spielzeit wurde von uns mit Berichten und Eindrücken dokumentiert.

http://schachbundesliga.de/frauen-bundesliga

http://www.chess-international.de/?s=tura+harksheide

Demnächst wird es noch hier einen Abschlußbericht zu unserer ersten FBL- Spielzeit geben. Natürlich wird es auch weiter unseren WEB- Auftritt geben und vielleicht können wir hier ja im März 2018 wieder die Rückkehr in die Eliteliga vermelden?

03.05.2017 Das war BERLIN ...

 

01.05.2017 Es geht für uns zurück in Liga Zwei

Berlin war für unser Team, Trainer und Betreuer ein wunderschönes Erlebnis. Die Macher der Endrunde hatten sich viel Mühe gegeben um einen würdigen Rahmen zu schaffen. TuRa SCHACH war ein Teil der Veranstaltung und konnte den Abstiegskampf bis in die letzte Runde hinein spannend gestalten. Das es am Ende Platz 10 und die Rückkehr in die 2. Liga wurde, lag aber nicht am vergangenen WE sondern an den verpassten Chancen in Augsburg. Nun, wir haben seit Oktober vieles dazu lernen dürfen und ich bin mir sicher, dass es nicht unsere letzte FBL- Spielzeit war.

Bericht von mir:

Fotos und mehr (demnächst)

Unsere WEB mit detalierten Saisonbericht (demnächst)

30.04.2017 Wir haben "richtig" gewonnen und das so klar...

10 Runden sind gespielt und wir haben tatsächlich gewonnen. Mit 5,5:0,5 konnten wir sogar richt gut Punkten und vor allem Brettpunkte aufholen. Morgen nun das Finale vom Finale gegen Lehrte, die auch heute gewinnen konnten.

Bericht

29.04.2016 Die "Luft" wird dünner !

Im Match gegen unsere Reisepartnerinnen vom HSK konnte man nicht unbedingt mit Teampunkten rechnen und doch wollten wir den einen oderanderen Bretterfolg auf unsere Seite ziehen. Gelungen ist dies nur Annika gegen Jade mittels Stellungswiederholung. Ansonsten war alles sehr Einseitig zu unseren Ungunsten.

Bericht

27.04.2017 Wir hatten nur ein Saisonziel ... BERLIN !!!

                LIVE aus Berlin 29.04. bis 01.05.2017

Schon vor dem Finale in Berlin möchten wir uns bei EUCH, unserem Verein und Sponsoren sowie unseren Fans bedanken. IHR wart und seid SPITZE!

  VIELEN DANK !

07.04.2017 Die Anspannung steigt allmählich

Vom 29.04. bis 01.05.2017 findet in Berlin die zentrale Endrunde der beiden Bundesligen statt. Bereits in meinem Vorbericht zu unserer Ligazeit hatte ich geschrieben, dass dieses Event schon allein dafür steht, dass wir gern das Abenteuer Frauen- Bundesliga angegangen sind.


Link zur WEB SBL/FBL

Unser Team wird fast komplett vor Ort sein und die Atmosphäre förmlich "aufsaugen". Nicht nur nebenbei geht es für unsere Mädchen noch um etwas. Als 10. der Tabelle haben wir noch eine reale Chance den Ligaerhalt zu schaffen, allerdings müssten wir dann gegen Erfurt und Lehrte voll Punkten. Auch gegen Hamburg werden wir natürlich versuchen dagegen zu halten, letztendlich können am Ende schon halbe Punkte über den Klassenerhalt entscheiden.

26.03.2017 Enttäuschende Niederlage gegen München

Auch das 2. Match in Augsburg wurde von unserem Team verloren. Gegen Bayern München gab es ein 1,5:4,5.... Bericht

25.03.2017 Leider verloren gegen Augsburg

Im ersten von 2 Wettkämpfen gab es für unser Mädchenteam eine 2:4 Niederlage. Lediglich 4 Remisen waren heute zuwenig... Bericht

22.03.2017 Vorbericht auf Bayern

Der Norden trifft auf den Süden!

Knapp 800 Kilometer trennen unser Team und unsere Reisepartnerinnen (Hamburger SK) von den ersten beiden entscheidenden Wettkämpfen innerhalb der Frauen- Bundesliga.

Klar dass wir bereits am Freitag anreisen und in dem Hotel übernachten wo auch gespielt wird, um ausgeruht am Samstag gegen Augsburg an die Bretter gehen zu können. Genau wie wir ist das bayrische Team Aufsteiger und hat bisher noch keine Punkte einsammeln können. Gegen unsere Mädchen werden sie dies sicher ändern wollen, dass heißt sie müssen Punkten um noch Chancen auf den Ligaerhalt zu haben.

Gleiches trifft auch auf Bayern München zu, die dann am Sonntag unsere Gegnerinnen sein werden. Erschwerend für alle Spielerinnen hinzu kommt der „Zeitwechsel“ von der Winterzeit auf die Sommerzeit. In der Nacht vom Samstag auf Sonntag werden 2 Uhr die Uhren vorgestellt, so dass der Spielbeginn nicht 9 Uhr sondern gefühlt 8 Uhr ist. Dies bedeutet zeitig ins Bett gehen um ausgeschlafen gegen die Münchnerinnen antreten zu können.
Unabhängig von den Ambitionen unserer beider Wettkampfpartnerinnen, wird unser Team alles daran setzen möglichst die ersten Teampunkte einzufahren, um dann bei der zentralen Endrunde in Berlin entspannter gegen Lehrte und Erfurt spielen zu können. Ob uns das gelingt? Wir werden es sehen und natürlich drücken nicht nur unsere kleinen und eventuell zukünftigen Bundesligaspielerinnen (?) fest die Daumen für unsere Großen!

Samstag 14 Uhr SF Augsburg gegen TuRa
Sonntag 9 Uhr TuRa gegen Bayern München

Parallel zu unseren Spielen versucht der Hamburger SK weitere Punkte für eine gute Abschlußplatzierung zu erobern. Sollten hier die Spielerinnen unseres Reisepartners beide Matches gewinnen, hilft uns dies natürlich auch sehr bei unserem Ziel, die Bundesliga zu halten.

Obwohl es in Augsburg nicht um den Meistertitel geht, für die 4 Teams, erwarten wir dennoch sehr spannende Wettkämpfe. Schade ist dabei, dass die Partien nicht Live übertragen werden.

Vorberlcht der SG Augsburg

Auf unserer WEB des FBL- Teams wird es wieder Infos rund um den Spieltag und zu unseren Mädchen geben.
www.sh-weiblich.de

07.03.2017 Wichtige Entscheidung

Am Wochenende erfuhr ich "en passant", dass der Einspruch des SK Königshofen gegen die Wertung des Spiels (0:6 gegen Uns) abgelehnt wurde. Somit bleibt das Ergebnis so bestehen.

Erinnerung: Im Spiel gegen uns (0,5:5,5) tauschte der MF aus Königshofen das komplette Team aus und übersah dabei, dass er anstatt der 4 "erlaubten" Gastspielerinnen Fünf eingesetzt hatte. Im Nachgang wurde vom Hauptschiedsrichter das Match mit 6:0 für TuRa gewertet.

Sollten jedoch die Pläne der "Frauenkommission" vom DSB- Kongress durchgewunken werden, dann wird es ab der Spielzeit 2017/18 KEINE Beschränkung bei den Gastspielerinnen geben. Aus meiner Sicht eine sehr unlogische Entwicklung des deutschen Frauenschachs auf Ligaebene. Unlogisch deshalb, da es ja das Ziel gibt Frauen/Mädchenschach auf eine breite Basis zu stellen. Mit der möglichen Änderung würde aus meiner Sicht diesen Bestrebungen eher entgegengewirkt.

Was genau über Diese und noch weitere Pläne und Absprachen von der "Frauenkommission" im Januar gesprochen und beschlossen wurde, bleibt für die große Allgemeinheit, also auch für Uns, jedoch im Dunklen. Dies auch da auf der WEB des DSB bis heute keine offiziellen Infos (Protokoll) veröffentlicht wurden, obwohl ja das Treffen bereits Mitte Januar stattfand.


06.03.2017 Abschlußbericht

Vom zurückliegendem WE gibt es auf der WEB "Schach Ticker" einen kleinen Abschlußbericht mit Fotos und einem kleinem Video.

LINK zum Bericht

05.03.2017 Unser Spiel gegen Karlsruhe

Heute vielleicht ein 3:3 und wir könnten mit etwas mehr Selbstvertrauen die letzten Runden angehen, die uns bis auf das Match gegen unsere Reisepartnerinnen, Spiele mit annähernd auf unserem Niveau spielenden Teams bringen würde. Soweit unser Traum und so gingen unsere Mädels auch an die Bretter, aber leider wurde es eine knappe Niederlage... Bericht


Hier geht es zur LIVE- Übertragung

04.03.2017 Lehrstunde für unsere Mädels

In keiner Partie gab es für unsere 6 jungen Damen nach der Eröffnungsphase einen Hauch von Chance im Match gegen die aktuellen Meisterinnen aus Baden Baden. .... Bericht

26.02.2017 Die deutschen Meisterinnen und Karlsruhe warten auf uns.

Hier geht es zur LIVE- Übertragung

Und wieder mussten unsere Mädels einige Zeit warten bis es in der FBL am kommenden WE weiter geht. Am 04.03.+05.03. treffen wir in Hamburg (HSK, Schellingstrasse 41) zuerst auf den amtierenden Meister OSG Baden Baden und am Sonntag auf die Karlsruher SF. Ohne als Pessimist zu gelten, kann ich wohl schreiben, dass wir am Samstag gegen das Team der OSG Chancenlos sein dürften. Klar werden unsere 6 Spielerinnen auf dem Brett kämpfen und ALLES geben, aber es wird wohl darum gehen nicht zu Null zu verlieren. Anders stehen die Vorzeichen für den Wettkampf am Sonntag. Die Mädchen und Frauen der Karlsruher SF bilden für uns den Auftakt der Spiele, die wir als Wettkämpfe "auf Augenhöhe" betrachten. Dabei wird es jedoch auch darauf ankommen wie wir unser Team besetzen können und natürlich auch, wie unsere Gegnerinnen an die Bretter kommen. In der laufenden Spielzeit konnte Karlsruhe 2x gewinnen und liegt so im Mittelfeld der Tabelle. Vielleicht ist es ein gutes Ohmen, dass wir bei der DVM U 20w gegen Karlsruhe knapp aber verdient gewinnen konnten.


TuRa Harksheide Norderstedt 2½ : 1½ Karlsruher SF
1   Nathalie Wächter (G) 0 : 1 Paula Wiesner  
2   Emily Rosmait ½ : ½ Sarah Hund  
3   Inken Köhler 1 : 0 Jasmin Mangei (G)  
4   Jasmin Zimmermann 1 : 0 Maria Grining  
Allerdings sind beide Quartetts natürlich nicht mit den möglichen Aufstellungen vergleichbar und so hoffen wir auf ein schönes WE mit interessanten Partien und sicher wird es beim HSK auch wieder Live- Übertragungen geben.
ACHJA... auf eine Spielerin würden wir uns ganz besonders freuen. Dabei handelt es sich um die Großmeisterin Jassica Schmidt (geb. Nill). 2006 waren wir Teil einer Simultantournee der DSJ/DSB und uns besuchte damals die junge Jessica Nill. Währnd sie noch voller Hoffnung war mit im Olympiateam 2008 zu stehen, befanden wir uns beim Aufbau unseres Mädchenschachbereiches. Jessica war dazumal sehr zuversichtlich, dass wir "unseren Weg" gehen werden. Es waren sehr schöne Stunden mit der sympatischen Spielerin und so möchten wir hier nochmal paar Eindrücke von damals online stellen.

Bildklick = DSJ- Bericht                                         Bildklick = noa4- TV- Bericht

25.01.2017 Video- Nachlese


24.01.2017 Bad Königshofen war echt schwer!

FBL: TuRa SCHACH spielt 2x 0,5:5,5 und  bekommt 1x ein 6:0 ?!

So sieht man in Bad Königshofen das WE

So sieht man es in Rodewisch

Nach einer Pause von 3 Monaten, ging es am vergangenen WE nach Bad Königshofen, wo wir die Runden 3 und 4 gegen die Schachmiezen Rodewisch und dem SK Bad Königshofen ausspielen durften.

Obwohl wir schon 2 Runden in Deutschlands höchster Liga gespielt haben, gehören wir natürlich noch nicht zu den erfahrenen Teams der FBL, dies auch da unser Kader für den 21.01. + 22.01.2017 mit einem Altersdurchschnitt von 17 Jahren erneut weit unter dem unserer Gegnerinnen lag. Zusammen mit uns fuhren auch die Spielerinnen und Trainer des Hamburger SK nach Unterfranken. Andi Albers war es auch, der uns ein sehr schönes Hotel empfahl („Ebner“) welches unweit des Spiellokales lag und uns gute Bedingungen bot. Um ausgeschlafen am Samstag gegen Rodewisch antreten zu können, reisten wir bereits am Freitag an.

Der Verein Schachmiezen Rodewisch und hier besonders der Teambetreuer Wolfgang Schwarzer, engagieren sich schon seit 1984 für das Frauenschach und spielen seit 24 Jahren in der 1. Frauen- Bundesliga. Bei unserem Aufeinandertreffen, spielten 4 Damen der internationalen Frauenschachwelt und die DSJ- Mädchenreferentin, Melanie Lubbe, gegen uns. Das Match war nicht nur von der Papierform her eine klare Sache. Vielleicht hätte es bei Inken noch ein Remis geben können, aber unsere Jüngste verdarb sich den möglichen Teilerfolg selbst. Anders machte es Emily R. die sich am 4. Brett gegen Melanie ein Remis erarbeiten konnte.

Rodewischer SM

:

½

TuRa Harksheide

1

 IM Bodnaruk, Anastasia

(2499)

1

:

0

(2006)

Brandt, Carina 

2

2

 WGM Majdan-Gajewska, Joanna

(2398)

1

:

0

(2028)

WIM Sherif, Amina 

3

4

 WGM Kochetkova, Julia

(2316)

1

:

0

(1959)

Wächter, Nathalie 

5

6

 WGM Lubbe, Melanie

(2270)

½

:

½

(1892)

Rosmait, Emily 

7

9

 WIM Korenova, Martina

(2128)

1

:

0

(1981)

Köhler, Inken 

8

11

 WFM Miturova, Magdalena

(2162)

1

:

0

(1555)

Caliebe, Nanke 

13

 

Der Gastgebende Verein konnte gute Spielbedingungen schaffen und sorgte auch für eine gute Verpflegung zur Runde. Nach den Spielen, selbst gewannen sie etwas glücklich gegen unsere Reisepartnerinnen, boten sie uns an, mit allen weiteren Teams zu Abend zu essen. Natürlich waren wir da mit dabei und so speisten alle 4 Teams mit Betreuer, Trainer und Fans im „Schlundhaus“ zu moderaten Preisen.

Am Folgetag wartete der SK Bad Königshofen auf uns. Unsere Gegnerinnen ließen es sich dabei nicht nehmen, im Vergleich zum HSK Spiel,  ein komplett neues Team aufzubieten. Dies kann man sich wohl nur leisten, wenn man einen großen ausgeglichenen Kader hat, dachte ich mir und so war es für mich interessant, wie unser Team mit den vielen neuen Gesichtern am Brett umgehen würde. Aus meiner Sicht war der Wettkampf offener als der vom Samstag. Einige unserer Spielerinnen hatten sich durchaus Partiestellungen erarbeitet, die eventuell auch für uns hätten kippen können, wenn da nicht die Aufgeregtheit und Zeitnot im Weg gestanden hätte. Bis auf Inken, die diesmal das Null:6 gegen uns verhinderte, gab es für unsere weiteren Fünf nur Niederlagen. Wieder 0,5:5,5 und dennoch nicht die Frage, ob es sich gelohnt hat soviel Aufwand zu betreiben um dann mit einen Brettpunkt nach Hause zu fahren. NATÜRLICH hat es sich gelohnt! Unser Team ist das Jüngste überhaupt innerhalb der FBL- Geschichte und lernt noch. Dass wir bei beiden Wettkämpfen stets mit mehreren Partien an die 5 Stundengrenze heran kamen, zeigt auch, dass unsere Mädchen nicht so schnell geschlagen werden können.

TuRa Harksheide

6

:

0

SC Bad Königshofen

2

 Brandt, Carina

(2006)

0

:

1

(2318)

WIM Osmanodja, Filiz 

7

3

 WIM Sherif, Amina

(2028)

0

:

1

(2299)

WGM Melamed, Tatjana 

8

5

 Wächter, Nathalie

(1959)

0

:

1

(2223)

WIM Schöne, Maria 

9

7

 Rosmait, Emily

(1892)

0

:

1

(2187)

WIM Gromova, Julia 

12

8

 Köhler, Inken

(1981)

½

:

½

(2092)

Schneider, Jana 

13

14

 Giede, Anna-Blume

(1597)

0

:

1

(1995)

WFM Frey, Alisa 

14

Wertung gemäß TO, F-3.1.3

 

Nun sieht man allerdings, dass die Schilderung des Matches nicht ganz zum Ergebnis passt. Verloren und doch gewonnen? Leider hat der MF unserer Gastgeberinnen bei seinem Komplettwechsel übersehen, dass er anstatt der 4 erlaubten Gastspielerinnen Fünf aufgeboten hat. Ganz ehrlich möchte ich nicht in seiner Haut stecken, nachdem er das unerfreuliche Ergebnis gelesen hat. Es tut uns echt leid, denn so wollen wir nicht die Punkte für einen möglichen Ligaerhalt erobern und zudem trübt dieser Umstand ein sehr angenehmes WE in Bad Königshofen. ABBER was sollen wir da machen? Ist halt so!

Für den HSK lief es gerade gegen Königshofen etwas unglücklich und so wurde aus einem möglichen 3:3 ein 2:4. Gegen Rodewisch gab es dann die Punkteteilung, womit beide Teams gut leben können.

Anfang März kommt mit Baden Baden das 5. Spitzenteam in Folge an unsere Bretter, wobei wir in Hamburg beim HSK spielen werden.

 


14.01.2017 Auf nach Bad Königshofen ...

Unser Mädchenteam on Tour …

Bad Königshofen ist unsere erste Auswärtsstadion  unseres jungen Teams innerhalb der 1. Frauenbundesliga.

Erneut warten dabei 2 schwere Aufgaben auf uns und es wird sicher interessant werden, wie sich unsere Mädchen gegen die „übermächtige“ Gegnerschaft der Gastgeberinnen aus Bad Königshofen und der Schachmiezen Rodewisch behaupten werden.

Gespielt wird am 21.01.17 die 3. Runde und am darauffolgenden Tag die 4. Runde. Nahezu 3 Monate ist es her, dass die Saison begann und bei unserer Premiere in heimischer Umgebung gab es ein klares 0:6 gegen Schwäbisch Hall und ein, vom Spielverlauf her knappes Ergebnis gegen Deizisau. In der Folge gab es weitere Bewährungsproben bei den Ligaspielen der Erwachsenen, der Jugendbundesliga und zwischen den Feiertagen bei der DVM U 20w (Vize- Meisterschaft).

Auch ein zweites Trainings- Wochenende mit unseren Trainern IM Alexander Bodnar, Wolfgang Krüger und Thomas Thannheisser wurde abgehalten um unsere Mädchen weiter auf die noch kommenden Aufgaben vorzubereiten.

Die bevorstehenden Wettkämpfe werden unsere Spielerinnen vor allem als Vorbereitung auf die noch entscheidenden Spiele nutzen, wo sie dann zum Beispiel in Augsburg auf Teams treffen, die ähnlich wie wir um den Ligaerhalt spielen.

Link Ergebnisdienst

Unser Team wird zusammen mit unseren Reisepartnerinnen, dem Hamburger SK, bereits am Freitag den 20.01. anreisen und im Hotel Ebner die Zeit in Oberfranken verleben.

Welche Spielerinnen dann unsere Farben vertreten werden, kann hier natürlich noch nicht geschrieben werden, aber es wird wieder ein Sextett an den Brettern sitzen, welches nicht gewillt sein wird kampflos die Punkte ab zu geben.

18.12.2016 Ab Januar wird es ERNST für unser Team

Das vergangene WE stand im Zeichen unseres 2. Trainingstreffs und von unseren 14 Spielerinnen kamen 11 nach Norderstzedt um mit IM Alexander Bodnar, sowie den Kadertrainern Wolfgang Krüger und Thomas Thanheisser weitere Thenmen zu besprechen. Trainingsort war erneut das Gym Coppernicus, welches mit den vielen Räumen ideale Bedingungen bot. Bei der Gelegenheit wurden auch unsere "Dankeschön- Shirts signiert und ausgegeben. Ein rundum futes Trainings- WE umfasste 11 Stunden und ein leckeres Abendbrot.

24.10.2016 Amina holt unseren ersten vollen Brettpunkt

Seit Beginn der Saison ist Amina Sherif bei uns im Mädchenteam. Vorher spielte sie in der 2. FBL bei Krefeld und zuletzt bei Heiden. Als Amina bei uns anfragte, ob sie unser Mädchenteam verstärken könne, waren wir uns sofort Einig, dass sie gut zu uns und unserem Konzept passen würde. Hatte sie noch am Samstag etwas Pech in ihrer Partie konnte sie am Sonntag sehr eindrucksvoll die deutsche Nationalspielerin WGM Levushkina, Elena (2319) bezwingen.


Ebenfalls ein sehr gutes Spiel lieferte Carina Brandt (seit 2013 bei Uns) am Brett 2 ab. Auch sie spielte gegen eine deutsche Nationalspielerin und konnte in leicht besserer Stellung ein Remis gegen WGM Schleining, Zoya (2310) erobern.

23.10.2016 Ein kleiner Videorückblick

Auf unserer WEB findet Ihr hier einige Berichte aus Sicht unserer Gäste.

23.10.2016 Beinahe hätte es geklappt

Das 2. Match ging mit 1,5:4,5 verloren. Dennoch können wir mit dem Auftritt unserer Mädels sehr zufrieden sein.

Parallel musste sich der Hamburger SK knapp dem SK Schwäbisch Hall geschlagen geben.

Bericht

LINK zur LÜ

22.10.2016 Auftaktniederlage für unsere Mädels

Das erste Spiel innerhalb der FBL ging für unser Team mit 0:6 verloren. Bei SCHWEINSKE wurde bereits die 2. Runde mit einem leckerem Abendbrot vorbereitet.

Gespielt wird dann ab 9 Uhr gegen die SF Deizisau. Parallel spielt der HSK gegen Schwäbisch Hall.

Ergebnislink

Mehr könnt Ihr hier lesen.

21.10.2016 Vorbericht in der Norderstedter Zeitung

In der heutigen Ausgabe der NZ (des Hamburger Abendblatts) findet sich ein Bericht zu unserer Bundesligaprimiere. Auch ein schönes Foto wurde verwendet, sprich TuRa SCHACH auf dem "roten Sofa"

Mehr könnt Ihr hier lesen

18.10.2016 Was macht Ihr am Wochenende ??? ...

... vielleicht einen kleinen Ausflug nach Norderstedt zum Bundesligastart des jüngsten Frauen- Teams Deutschlands ?

Am 22.10. ab 14 Uhr gegen den SK Schwäbisch Hall und

am 23.10. ab 9 Uhr gegen die SF Deizisau

Link zur LIVE- Übertragung

Spielort: MENSA des Gymnasium Coppernicus, Coppernicusstrasse 1/Adenauer Platz

Hier gibt es einen Vorbericht von uns

sowie vom SK SH beim Schachticker

    

23.09.2016 Unsere Spielerinnen starten in die Ligen

Am Wochenende beginnen für unsere Mädels die Saisonaufgaben im Jugend- und- Erwachsenenbereich. So werden unsere Spielerinnen innerhalb der Jugendbundesliga und der Verbandsliga auf Punktejagd gehen. Mal schaun wie der Start glückt.

In der kommenden Woche spielen dann 3 Spielerinnen von TuRa SCHACH bei der Deutschen Jugend- Ländermeisterschaft mit. Hier werden wir gespannt die Wettkämpfe verfolgen und unserem Bundesland fest die Daumen drücken.



Foto: DLM 2015

18.09.2016 gelungenes Trainings- WE

Ein etwas neues Konzept eines Trainings- WE haben unsere Spielerinnen und 4 Trainer erlebt. Die Abschlußrunde brachte noch einige Anregungen und sehr viele positive Rückmeldungen der Mädchen und Trainer.


Fotos: TM

Bereits vor dem Aufstieg unserer Mädchen in die 1. Bundesliga gab es bei TuRa SCHACH die Idee für unsere Spielerinnen ein besonderes Trainingsangebot zu schaffen. Der Plan war dabei Trainer zu finden, die mit ihrem Schachwissen dem Team helfen könnten das Leistungsniveau zu steigern.

Das Programm sollte dabei mit den Mädchen zusammen erstellt werden.

Mit unserem Heimtrainer IM Alexander Bodnar und den beiden SVSH- Kadertrainern Thomas Thannheiser (Lübecker SV) und Wolfgang Krüger (Möllner SV) wurden 3 motivierte Schachspieler gefunden, die unsere Trainingsidee mit unterstützen wollten. Bei der DJEM konnte ich dann einige Dinge besprechen und so wurden Themenblöcke von den Trainern erarbeitet und an die Spielerinnen verschickt.

Auf der Grundlage der Rückmeldungen wurden dann die Gruppen vorab zusammen gestellt. Dies alles wurde vor dem Trainings- Wochenende erarbeitet und organisiert, so dass man am 17.+ 18.09. direkt in das Training einsteigen konnten. Letztendlich gab es dann nur eine Verzögerung, da die DB uns etwas auf einige Mädchen warten lies.

Neben den Theorieblöcken am 1. Tag und einem Fototermin und gemeinsamen Abendbrot, gab es dann am 2. Tag auch einen Praxisteil. Dabei mussten die Mädchen in Turnierform „vorbereitete“ Partiesituationen zu den Trainingsthemen bei 2x20 Minuten ausspielen.

Nach jeder Runde fanden sich dann die Spielerinnen mit dem Trainer zusammen, der die Partiestellung bereitgestellt hatte um die Verläufe zu analysieren.

Theorie und Praxis an einem WE kam bei den Mädchen und Trainern sehr gut an. Zudem gab es Vorschläge unserer Spielerinnen, die wir bei unserem nächsten Trainings- WE mit berücksichtigen werden.

Zusätzlich gab es auch ein Trainingsangebot für unsere kleinen Mädels, welches ebenfalls gut angenommen wurde.

Ein rundum geniales WE und so freut sich unser Team, freut sich unser Verein und freuen sich Alle die es mit unserem Mädchenteam halten auf den Start der FBL am 23. + 24.09.2016.

 

 


16.09.2016 Extra- Training

Am 17.09.+18.09.2016 findet in Norderstedt ein Trainings- WE statt. Von unseren 14 Mädchen werden 10 mit dabei sein. Als Trainer konnten wir den FIDE- A Trainer IM Alexander Bodnar sowie die beiden SH- Kadertrainer Wolfgang Krüger und Thomas Thannheiser gewinnen. In 3 Gruppen werden verschiedene Themen angeboten und am Abend gibt es zu diesen Themen Praxisanwendungen. Parallel trifft sich unser U 14w- Team und bekommt ebenfalls etwas Training. Wichtig ist dabei, dass unsere kleinen Mädels mit unserem FBL- Team in Verbindung kommen.

Trainingsort ist zugleich auch unsere Spielstätte, die MENSA des Gym Coppernicus.

05.09.2016 Amina in Baku

Unsere Spielerin Amina S. ist derzeit mit ihrem Team Ägypten bei der Schacholympiade. Bei ihren bisherigen 4 Einsätzen konnte sie 2,5 Punkte erobern. Das Turnier läuft noch bis zum 13.09.

Resultate

Veranstalter- WEB


28.08.2016 Unsere Aufstellung ist abgegeben und Inken + Nathalie bei der EM

Seit 27.08. ist unsere Aufstellung abgegeben und fix. Im Bereich "Das sind wir" haben wir die Mädels in der richtigen Reihenfolge sortiert. Die Aufstellung ist das Ergebnis unserer Umfrage bei den Spielerinnen.

In der Zeit vom 17.08. bis 27.08.2016 waren 2 Spielerinnen unseres Teams bei der Europameisterschaft in Prag am Start. Beide spielten innerhalb der U 16w mit und konnten dabei gute Platzierungen erreichen.

Inken wurde mit 5,5 aus 9 gute Neunzehnte und Nathalie konnte mit der gleichen Punktzahl Platz 24 erobern. Auf unserer Haupt- WEB könnt Ihr mehr zur EM lesen.

20.06.2016 Noch 94 Tage bis zu unserer Bundesliga- Primiäre

Am 22.10.2016 beginnt für unsere Mädchen ein neues Abenteuer... 1. Bundesliga im Frauenschach Deutschlands. Die vergangenen Wochen haben wir unseren Kader gefunden, neue Spielerinnen herzlich begrüßt und die Finanzierung abgeklärt.

Doch wie nutzen unsere Spielerinnen die Zeit bis zum Start der FBL?

Ab 21.07. wird Nathalie im A- Open in Pardubice an den Start gehen. Das Turnier dient ihr als Vorbereitung auf die U 16 Europameisterschaft in Prag. In Prag wird auch Inken dabei sein und sie wird im August ein Vorbereitungsturnier in Bayern spielen. Die EM wird dann vom 17.08. bis 28.08. ausgetragen und natürlich werden wir unsere beiden Mädchen mit festem drücken der Daumen unterstützen.

Aber auch die anderen Spielerinnen nutzen die Zeit mit Schach und bei einer ganz besonderen Aktion sind My Linh und Anna dabei. Derzeit läuft im Rahmen der Aktion "Faszination Schach" des GM Sebastian Siebrecht eine Woche Schach in einem EKZ in München und Beide unterstützen aktiv den GM bei seinem Programm. Natürlich bleibt dabei auch mal Zeit für eine kleine "Trainingseinheit".


Foto: Sebastian Siebrecht

Für den 27.08. wurden unsere Mädchen zu einem Turnier nach Mölln eingeladen. Angedacht ist ein Teamwettkampf (3er Team) an dem 10 Vereine teilnehmen werden. Ob wir es schaffen daran teilzunehmen wird noch organisiert. Mitte September wird es dann ein Trainings- WE geben und unser Team wird im Rahmen des "Ulze- Fest" am 18.09. der Norderstedter Bevölkerung vorgestellt.

22.06.2016 Vielen Dank "ASF Elektrotechnik" ...

... für die schicken Polo- Shirts für unsere Mädchen.

21.06.2016 Der Spielplan steht und wir dürfen Runde 1+2 ausrichten

Seit Sonntag wissen wir wann es mit welchem Team um Punkte geht. Das wir zum Auftakt in unseren Räumen mit dem SK Schwäbisch Hall und den SF Deizisau gleich 2 Spitzenteams empfangen dürfen ist sehr schön. Zudem kommen unsere Reisepartnerinnen mit der Nummer 1 des deutschen Frauenschach Elisabeth Pähtz nach Norderstedt. Den noch vakanten 12 Startplatz nimmt nun die SG Augsburg ein.

Auf der WEB "Schach Ticker" gibt es einen kleinen Ausblick auf die neue Spielzeit.

03.06.2016 Unser Kader steht und Glückwunsch an Inken + Nathalie ...

... zur Qualifikation für die Europameosterschaft (U 16w) in Prag (17.08. bis 28.08.2016) !!

Mit der Aufnahme von Anna E. in unser Team, ist unser Kader komplett. 14 Spielerinnen werden ab Oktober 2016 unseren Verein innerhalb der FBL am Brett vertreten und mit Sicherheit ihr Bestes geben, um am Ende die Liga zu halten.

Bis zum Abschluß unserer Planungen hatten wir weitere Anfragen junger ambitionierter Spielerinnen aus dem Ausland, die wir jedoch vorerst zurück gestellt haben. Dabei ging es uns darum, den Charakter des Teams im Vergleich zu den Vorjahren nicht wesentlich zu verändern. Unsere 3 Neuen passen gut zu Uns und wir sind sehr glücklich mit Amina, My Linh und Anna die neue Herausforderung anzugehen.

19.05.2016 Deutsche Meisterschaft in Willingen

Mit Inga, Emily, Nathalie, Inken, Anna-Blume und Nanke sind 6 Mädchen unseres Team bei der DJEM in Willingen mit dabei. Bisher können Alle mit Ihrer Ausbute nach 7 Runden nicht unzufrieden sein.

Link zu SH- SpielerInnen

13.05.2016 Unsere Mädchen bei der DJEM in Willingen

Vom 14.05. bis 22.05.2016 finden in Willingen/Hessen die Deutschen Jugend- Einzelmeisterschaften statt. Mit dabei sind mit Inga, Emily, Inken, Nathalie, Nanke und Anna-Blume 6 Spielerinnen unseres Team- Kaders. Auf der WEB des TuRa SCHACH könnt Ihr mit verfolgen, wie es für unsere jungen Damen bei der Deutschen so läuft.

12.05.2016 Unterstützung für unser Team

Unsere Mädchen können sich derzeit nicht über positive Feedbecks beklagen und möchten sich auf diesem Weg ganz herzlich dafür bedanken. Insbesondere auch bei Denen, die seit einigen Tagen unsere Bitte um Sponsoring und Spenden nachkamen und so bei unserem "Unterstützungsaufruf" auf Fairplaid Gelder einzahlten. Speziell geht es bei diesem Projekt um das Einsammeln von 2000 €, wobei wir jedoch die Teileinzahlungen  mit verschiedenen Prämien belohnen wollen.

Link zu "Fairplaid"

24.04.2016 TuRa hat sich angemeldet ...

Heute haben wir unser Team offiziell für die kommende Spielzeit der 1. FBL angemeldet. In den nächsten Wochen wird es nun darum gehen unseren Kader und unsere Aufstellung abschließend zu planen.

16.04.2016 Unsere neue WEB geht online...

Noch nie waren wir im Erwachsenenbereich in einer 1. Bundesliga. Grund genug für uns eine Extra- WEB in das Netz zu stellen. Wir hoffen sehr, dass wir unseren WEB- Auftritt mit vielen schönen Infos füllen können.