15.10.2017 Guter Auftakt mit "Zittereinlagen"

TuRa Harksheide 2:SF Wilstermarsch
6 Giede, Anna-Blume(1606)1:0(1147)Avagyan, Viktoria 1
7 Schramm, Anna-Lena(1526)1:0(1254)Birner, Lucy Jasmin 2
11 Löding, Sarah-Marie(1169)0:1(1232)Niemöller, Laura Marleen 3
12 Foos, Vanessa(951)½:½(1102)Bräutigam, Katerina 4
Der Blick auf die Ansetzung zeigt, dass wir an 1 und 2 besser besetzt waren und an 3 + 4 hatten unsere Gäste die Nase vorn. Ausblick des Wettkampfes also ein 2:2?

Zum Glück spielen DWZs kein Schach und sind auch nur eine Orientierung eventueller Spielstärke. So richtig kann man auch erst ab einer Zahl von ca 1500 sagen, dass es sich um eine etwas stärkere Spielerin handelt. Unsere beiden Spitzenbretter hatten diese magische Grenze überschritten und konnten auch gewinnen. Allerdings war nur die Partie von Anna-Lena als wirklich souverän gespielt anzusehen. Anna-Blume hatte da mehr Gegenwehr am Brett und so richtig Eindeutig wurde es erst, als ihre Gegnerin mit einem großen Bedenkzeitplus begann "Blitzschach" zu spielen. Das darf man gegen unsere Anna-Blume natürlich nicht machen, denn da kennt sie sich aus und weiß, dass sich bei dieser Vorgehensweise Fehler beim Spiel der Gegnerin einschleichen, die sie nur noch ausnutzen braucht.

2:0 und ein Remis am Brett 4 von Vanessa gegen Katharina B. Heute das Wichtigste, weil für mich überraschenste Ergebnis des Tages. Beide Spielerinnen versuchten mit dem aufstellen kleinerer Fallen die jeweilige Gegnerin zu überlisten und zumindest für Katharina ging das mit dem Gewinn eines Bauern gut. Am Ende konnte jedoch Vanesse mittels Stellungswiederholung das Remis sichern.

Das Sarah ihre Partie verlor war natürlich sehr schade, hatte keinen entscheidnten Einfluß mehr auf den Doppelpunktgewinn.

Am 19.11. spielt unser Team in Ludwigslust.