4. Runde: Gut gekämpft und doch verloren.

Es war ein interessantes Match zwischen TuRa II und dem LSV, welches sich heute nach und nach entwickelte. Beim verlesen der Aufstellungen war die Rollenverteilung ziemlich klar, zu deutlich war der Vortel unserer Gäste der Papierform nach. Allerdings wussten wir, dass am 1. Brett Anna-Lena nicht ganz ohne Chance gegen Nicole Freitag sein könnte, da dies lange nicht gespielt hatte. Ab Brett 2 waren die unterschiede jedoch schon sehr hoch.

Als Erste war Luisa fertig. Im Mittelspiel verfolgte sie einen Plan, den sie mir beim Training dann nochmal erklären muss und verlor dabei etwas die Übersicht und 2 Figuren. Danach war lange Zeit nix los, dass heisst auf den Brettern schon , nur halt nicht auf Partieabschlüsse bezogen. Anna-Lena konnte sich interessant aufbauen, profitierte dann aber von einem "Turmeinsteller" ihrer Gegnerin. 1:1. Vanessa hatte einige schwierige Situationen zu überstehen, behielt aber den Überblick und konnte sogar eine leicht bessere Stellung erspielen. Vielleicht wäre es ein Remis geworden, wenn sie sich auf eine Zugwiederholung eingelassen hätte. Allerdings ist sie mit 11 Jahren am Anfang einer großen Schachkarriere und so kann sie derzeit auch die Stellungen ausspielen und dabei lernen. Diesmal ging es noch unglücklich vom Ergebnis her aus, aber das musss nicht so bleiben. Sarah spielte in einer komplizierten Spielsituation als Letzte und hätte gewinnen müssen, damit wir ein Teamremis hätten einsammeln können. Vielleicht wäre es ihr gelungen, aber es sah eher unklar aus und so bot sie Remis was angenommen wurde.

Ein guter Wettkampf unserer 4 Mädchen, egal wie er am Ende ausging.



TuRa Harksheide 2:Lübecker SV
7 Schramm, Anna-Lena(1559)1:0(1721)Freytag, Nicole 1
9 Janke, Luisa(1326)0:1(1651)Glinzner, Alva 2
11 Löding, Sarah-Marie(1122)½:½(1577)Mundt, Alexandra 3
12 Foos, Vanessa(1126)0:1(1619)Fett, Sabine 4