UNSER TEAM ab 2018/19

12.02.2019 BERLIN wir kommen

Vom 01. bis 03.03.2019 wird es sich u. a. entscheiden wer auch ab Oktober 2019 in der FBL spielen wird. Klar auch die Meisterschaft wird in der Hauptstadt ausgespielt, aber da sind wir eher derzeit "interessierte Beobachter"
Unsere Zimmer sind bestellt, die Bahnkarten gebucht und die Hoffnung zurück in unserem Team.



02.02.2019 Eine Woche vor unserem Heim- WE innerhalb der FBL

Frauen- Bundesligaschach in Norderstedt

 

Wenn am 09.02.2019 kurz vor 14 Uhr Frauen und Mädchen den Weg in die MENSA des Gym. Coppernicus suchen und finden, dann ist nach 2016 zum 2x TuRa Harksheide Ausrichter eines Wochenendes der 1. Frauen- Bundesliga.


Trafen sich dazumal im Herbst 2016 die Spielerinnen aus Deizisau, Schwäbisch-Hall und Hamburg mit den Mädchen des TuRa zum Schach, so sind am Wochenende 09.02.+10.02.2019 die Mädchen und Frauen des SK Lehrte, Rotation Pankow und des Hamburger SK Gäste unseres Teams.

Spielen werden wir dabei am Samstag ab 14 Uhr gegen Lehrte und Sonntag ab 9 Uhr gegen Pankow. Beide Paarungen sind für unser junges Team emens wichtig im Kampf um den Ligaerhalt.

Parallel spielen die Mädchen und Frauen des Hamburger SK zuerst gegen die Berlinerinnen und dann gegen die Niedersächsinnen aus Lehrte. Für unsere sympathischen Reisepartnerinnen wird es dabei darum gehen die Tabellenführung mit 2 Siegen zu verteidigen, was uns bei unserem Vorhaben, dem Verlassen des Tabellenendes helfen könnte.

Doch wer sind unsere Spielgäste?

Der SK Lehrte/NDS ist in Niedersachsen, ähnlich wie TuRa Harksheide in SHO, ein Zentrum des Mädchenschachs. Das Engagement in Sachen Schach für Mädchen und Frauen und die guten Spielbedingungen haben dazu geführt, dass der SK Lehrte viele ambitionierte junge Spielerinnen in ihren Reihen haben, gern für Lehrte spielen. Als Beispiele möchte ich die WIM Fiona Sieber (U 18 Weltmeisterin), WFM Lara Schulze (U 16 Meisterin in Deutschland), Stefanie Düssler (ehem. U 18 Meisterin), Jana Böhm und Nicole Manusina (beide ehem. Spitzenspielerinnen im Jugendbereich) nennen. Und dann wäre noch unsere ehemalige super nette Spielerin Luise Dieterichs, die viele Jahre für TuRa, innerhalb der U 14w, U 20w und der 1.+2. FBL, sehr erfolgreich auf Punktejagd ging und es dabei fertig brachte 53 Partien Team übergreifend ohne Niederlage zu beenden. Natürlich sind auch die übrigen Frauen des FBL- Kaders nicht zu verachten und egal wer am Samstag am Brett unseren Mädchen gegenüber sitzen wird, es wird ein mega spannender Wettkampf um jeden Bauer.

 

Die Frauen des Rotation Pankow/BLN sind zu Lehrte und TuRa das krasse und doch auch bewundernswerte Gegenteil. Hier spielen Frauen zusammen in einem Team, die sich über Jahre kennen gelernt haben und sich in ihrer Jugend bei den verschiedensten Mädchenmeisterschaften der DDR getroffen haben. Für mich ist es erneut die Begegnung mit der DDR- Mädchen- Schach Szene und ich freue mich wirklich sehr darauf die Grand- Damen des des deutschen Frauenschachs in Norderstedt begrüßen zu dürfen. Das die Frauen noch sehr gut Schach spielen können, zeigen die bisherigen Ergebnisse in der noch jungen FBL- Spielzeit. Was jedoch auf jedem Fall dafür spricht, dass wir dieses Team auf keinem Fall unterschätzen dürfen, sind die Erfolge der letzten Zeit der Spielerinnen. So wurden Frauen des Vereins 2015 Weltmeisterinnen bei der Senioren- Frauen- Weltmeisterschaft. In den Jahren danach spielte man ebenfalls mit um den Titel. Hinzu kommen verschiedene Einzeltitel auf nationaler und internationaler Ebene.

In unserer Zweitliga- Spielzeit 2015/16 hatten wir bereits das Glück gegen dieses starke Team in Potsdam spielen zu dürfen. Der Verlauf des Wettkampfes war sehr spannend. Nach ca 3 Stunden lag unser Team bereits mit 0:3 zurück und eine Energieleistung unserer Mädchen Nathalie, Carina und Inken verhalfen dazumal noch zu einem glücklichen 3:3. Am Ende war es unser einziger Punktverlust der Saison.

 

UND TuRa?

Natürlich wissen unsere Spielerinnen um die Schwere der Aufgaben und auch wenn wir an dem WE nicht in Bestbesetzung spielen können, werden sie ALLES geben, um am Ende mindestens 3 Teampunkte aus den 2 Wettkämpfen zu erobern. Natürlich hoffen wir auch auf große FAN- Unterstützung, was unseren Mädchen ganz viel helfen kann gute Leistungen zu zeigen.

Von unserem Verein wird es das Angebot einer LIVE- Übertragung geben, wobei wir den Link noch veröffentlichen werden.

7. Spieltag (09.02.2019 ab 14 Uhr)
Rodewischer SM - Karlsruher SF
Hamburger SK - SC Rotation Pankow
TuRa Harksheide - SK Lehrte
SF Deizisau - SC Bad Königshofen
SK Schwäbisch Hall - SV Hofheim
FC Bayern München - OSG Baden-Baden

8. Spieltag (10.02.2019 ab 9 Uhr)
Karlsruher SF - FC Bayern München
OSG Baden-Baden - Rodewischer SM
SC Bad Königshofen - SK Schwäbisch Hall
SV Hofheim - SF Deizisau
SK Lehrte - Hamburger SK
SC Rotation Pankow - TuRa Harksheide

 



13.01.2019 Mit 2:2 TP kommen wir zurück nach Norderstedt

Am 6. Spieltag gelang unseren Mädels der erste Doppelpunktgewinn. Gegen stark aufgestellte Karlsruher Damen gab es ein 4:2. Laura, Julia und Maria gewannen an 1 bis 3 und Amina + Nathalie steuerten ein Remis bei. Gestern gab es nach langem Kampf der befürchtete Niederlage, wobei wir ein 0:6 vermeiden wollten.


11.01.2019 Es geht weiter

Vor 12 Jahren war ich das letzte Mal in Baden-Baden, wobei es nur ein Kurzbesuch war und ich mich nicht mehr an viel erinnern konnte.
Dazumal bin ich nach Ende der DVM U 20w in Leipzig bei schlimmen Wetterverhältnissen auf der BAB gefahren und heute wurde ich wieder von Schnee und Regen in BB begrüßt.
Auf dem Programm stehen die Runden 5 und 6 der FBL gegen Baden-Baden und Karlsruhe.
Geschuldet den Terminverpflichtungen, Studium und Urlaub, ist es mir dennoch gelungen ein Team auf die Beine zu stellen, welches sich gegen die 2 drohenden Niederlagen stemmen wird.
Bisher läuft fast alles nach Plan und Morgen wird es ab 14 Uhr ernst für unser junges Team.

Ob es LIVE- Übertragungen geben wird ist noch unklar.
..................................................................................................



18.11.2018 Wieder 2:4 verloren und TuRa II mit 2:2 gegen Quickborn

Schade, aber da war wohl mehr drin! Unsere Mädels verlieren gegen den SV Hofheim mit 2:4 und so geraten wir allmählich in Zugzwang. Unsere nächsten Gegner sind Baden-Baden und Karlsruhe. … Bericht 


Unsere Zweite spielte gegen Quickborn 2:2 und nun beginnt ein "Brettpunkte- Rennen" für Beide... Bericht


17.11.2018 Niederlage gegen Königshofen (2:4)

LIVE- Ticker vom HSK

Einen sehr guten Einstand gab unsere neue Spielerin Laura U. heute am 1. Brett. Dabei zeigte sie vor allem sehr gute Endspieltechnik. Die beiden Remis- Ausgänge von Julia und Emily sorgten dafür, dass wir uns achtbar aus dem Wettkampf mit einem Spitzenteam der Liga verabschieden konnten.

Mehr Fotos + Bericht


15.11.2018 LIVE- Übertragung am WE

Samstag:

https://hsk1830.de/pages/uebertragung/fbl/2018_2019/Runde3/tfd.htm

und Sonntag:

https://hsk1830.de/pages/uebertragung/fbl/2018_2019/Runde4/tfd.htm

Das Regionalligaspiel wird in Norderstedt am Sonntag ausgetragen und unsere Zweite freut sich auf Quickborn I.... ein Spitzenmatch der Liga! Das Team was gewinnt, wird wohl auch die Liga gewinnen. Natürlich drücken wir unseren Mädels fest die Daumen!

13.11.2018 FBL am WE in HH

In Hamburg werden am 17.+18.11.2018 die 3. und 4. Runde ausgespielt und unser Team tritt dabei gegen Bad Königshofen (Sa 14 Uhr) und gegen den SV Hofheim (So 9 Uhr) an. Während wir am Samstag um ein gutes Ergebnis spielen, ist das Match gegen Hofheim schon Richtungsweisend, ob wir diesmal die Liga halten können. Unser Team staht und obwohl wir nicht alle Mädels an Bord haben werden, sind wir optimistisch, dass wir uns git "verkaufen" werden.

29.10.2018 Bericht zum 1. FBL Wochenende

Auf der WEB "Schach-Ticker" gibt es einen Abschlußbericht des 1. WE.


28.10.2018 TuRa II gewinnt in Elmshorn klar mit 3,5:0,5

Gegen das junge Team des ESC (Neuling) gab es einen guten Saisonauftakt, verbunden mit Platz 1 der Tabelle (zusammen mit Quickborn I) Siege gab es für Annika E., Jasmin, Luisa und Vanessa spielte Remis.

28.10.2018 Auch gegen Schwäbisch Hall gabe es eine Niederlage

Das 2:4 ist ein Ergebnis was uns Mut machen sollte.  2:4 . Immerhin ging es gegen den VIZE Meister der Vorsaison und einem der Mitfavoriten auf die Meisterschaft der laufenden Spielzeit. Beeindruckend waren die Siege von Nathalie und Maria an 2 und 4. Gute Chancen gab es noch bei Carina und Inga, allerdings führten dann falsche Entscheidungen zur Niederlage.

Bericht

27.10.2018 Niederlage gegen Deizisau (1,5:4,5)

Wahrscheinlich eine erwartete Niederlage, die sicher nicht über unsere Endplatzierung entscheiden wird. 

Bericht

Unser Reisepartner (Hamburger SK) feierte einen ungefährdeten 4,5:1,5 Siege gegen den vorjährigen VIZE- Meister aus Schwäbisch-Hall. Soweit ich das recherchieren konnte, war es überhaupt der erste Matchgewinn gegen die Hallerinnen.

Auch das Match gegen Schwäbisch Hall und dessen Ausgang wird nicht über unseren Ligaerhaltswunsch entscheiden.

25.10.2018 Vorbericht zu unserem 2. Erstligaauftritt


Auch unsere Zweite startet am Sonntag in die neue Spielzeit. Innerhalb der Frauen- Regionalliga spielen unsere Mädels in Elmshorn gegen den ESC.... Vorbericht

21.10.2018 Noch 6 Tage bis zum FBL- Start!

Noch 6 Tage bis zum 1. Match der neuen Spielzeit gegen Deizisau. Dabei werden uns Julia, Laura und Inken nicht helfen können, da sie entweder bei der WM oder beim Isle of Man in England schachlich unterwegs sind.


Dennoch werden wir ein gutes Team nach Deizisau schicken und hoffen auf viele gute Partien. Unsere Anreise wird dabei schon am Freitag erfolgen und wir werden in Weinstadt unser Quartier haben, da bereits im August alle Zimmer des Hotels in Deizisau ausgebucht waren.

In den Spielen gegen Deizisau und Schwäbisch Hall (so wie 2016 auch schon) sind unsere Mädchen krasse Aussenseiter und doch haben wir im Zweitligajahr gelernt und kennen auch die Atmosphäre eines FBL Spieles. Die Gewissheit nicht auf Zwang gewinnen zu müssen sollte unseren Spielerinnen die nötige Lockerheit geben um vielleich zu überraschen.

Erinnerung an den 1. Spieltag 2016/17

11.08.2018 Unsere Zweite bleibt in der Regionalliga

In der Spielzeit 2017/18 hatten unsere Mädels von TuRa II etwas Pech und am Ende stand mit dem 5. Platz auch der Abstieg fest. Mittels Freiplatz dürfen wir nun auch in der kommenden Saison in der FRL spielen und sicher werden wir es diesmal besser machen.

18.07.2018 Julia ist Team- Europameisterin!

Nach der aktuellen U 18 Weltmeisterin ist mit Julia A. auch eine aktuelle Europameisterin in unserem Team. Zusammen mit ihrer Freundin und Mitspielerin Oliwia K. gewann sie 5 Wettkämpfe und gab nur 2 Remis ab. GLÜCKWUNSCH von uns! Auf den folgenden Plätze kommen Rumänien und Deutschland I. Insbesondere für die deutschen Mädels war heute noch Silber möglich und die Gegnerinnen (Czech) waren durchaus vom Papier her schlagbar. Leider gelang jedoch kein Punktgewinn, da auch Fiona nach 6 aus 6 heute ihre Partie verlor.


In Bad Blankenburg gab es jedoch auch Freude im deutschen Lager. Im 2. Teil der Doppelrunde bei der U 12w konnte Deutschland I die Meisterschaft gewinnen. Nach dem die Titelträume gestern für unsere U 18 ausgeträumt waren, erreichten sie heute ein 2:2 und Bronce.

17.07.2018 Laura mit 3. WGM und erster IM Norm

Im September wird neben Julia auch Laura sich über die Anerkennung eines Titels freuen können. Dabei handelt es sich um den weiblichen Großmeister

15.07.2018 Julia ist WIM

Bei unserem IM- Turnier gelang unserer Spielerin Julia A. die dritte WIM- Norm. Im September wir ihr der Titel von der FIDE verliehen.

11.06.2018 Die Ansetzungen sind da!

Heute bekam ich die Ansetzungen der neuen Spielzeit. Dabei wird es so sein, dass wir die 1. und 2. Runde in Deizisau (bei Stuttgart) spielen werden. Neben den Gastgeberinnen werden wir gegen Schwäbisch Hall spielen. Unser Reisepartner ist wie bei unserer ersten FBL- Saison der Hamburger SK.

Die 3. und 4. Runde wird für uns vor den Toren Norderstedts ausgetragen... in Hamburg! Neben Bad Königshofen gibt es dann am Sonntag das Match gegen Hofheim, ein erster Test was möglich ist.

Badan Baden empfängt uns zusammen mit dem Karlsruher SC im Januar 2019 und im Februar haben wir unser Heim- WE. Unsere Gäste sind dann die Frauen aus Lehrte und Pankow.

Vom 1. bis 3. März spielen wir dann in Berlin das FBL- Finale gegen den HSK, Bayern und Rodewisch.

Termine

03.06.2018 Wir freuen uns auf ...

... unseren 2. Neuzugang für unser Mädchenteam WIM Laura UNUK (18 Jahre).
Bereits im März erfuhren wir von Lauras Interesse bei uns im FBL- Team spielen zu wollen. Hiernach gab es erst Absprachen im Team und dann mit ihr und Mitte April waren alle relevanten Dinge geklärt.
Laura freut sich sehr in unserem jungen Team spielen zu dürfen und dabei auch Amina, Julia und Nathalie wieder zu sehen.








Vieles was man von Laura wissen müsse, findet Ihr HIER.
Laura ist mit ihren 18 Jahren schon die erfolgreichste Spielerin ihres Landes (Slovenien).
Als mehrfache Landesmeisterin der Mädchen und Frauen wurde sie mit 16 Jahren zum ersten Mal Weltmeisterin (U 16w). 2017 in Montevideo wurde sie dann Weltmeisterin der U 18w. Bei diesem Turnier lernte sie auch unsere Spielerinnen Nathalie (1. Runde), Julia und Amina kennen. Bei der Frauen EM vor einiger Zeit, überraschte Laura
Laura wird unser neues Brett 1 und wird unserem Team  mehr Stabilität verleihen.

So wie Freja, freut sich auch Laura auf unsere Spielerinnen und findet es toll, dass alle Mädchen noch sehr jung sind. Natürlich sieht Laura beim Einsatz innerhalb der FBL auch für sich Entwicklungschancen.



Laura wird unserem Verein komplett beitreten und so auch unserem Erwachsenemteam helfen.

02.06.2018 Wir freuen uns auf ...

... 2 neue Spielerinnen für unser FBL- Team.
Heute möchten wir mit WFM Freja VANGSGAARD (20 Jahre) unseren ersten Neuzugang vorstellen.
Freja zeigte nach ihrer Australienrückkehr großes Interesse schachlich wieder anzugreifen und freut sich sehr in unserem Team Aufnahme zu finden.

Mein Vater brachte mir Schach bei, als ich ungefähr sieben Jahre alt war. Bald darauf trat ich in den Schachclub meiner Schule ein.
Ich mag die Komplexität des Spiels und der Schachgemeinschaft, weil sie so vielfältig ist.
Meine Vorbild ist Capablanca, weil er ein großes Verständnis von Schach hatte. Er wusste nicht viel Theorie, aber er hatte ein wirklich gutes Gefühl, wie man die Positionen spielt und er hielt es einfach.
Ich habe mehrmals die dänische Meisterschaft für Mädchen gewonnen, und ich habe die Nordische Meisterschaft für Mädchen gewonnen. Ich bin in der dänischen Nationalmannschaft und habe an der Schacholympiade in Baku teilgenommen.

Ich hoffe, neue Leute zu treffen, die meine Liebe für Schach teilen und ich freue mich darauf, ein Teil einer sich entwickelnden Schachgemeinschaft zu sein.


Freja wird unserem Verein komplett beitreten und so auch unserem Erwachsenenteam helfen können.